Dr. med. Angela Birkhold

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Fachärztin für Innere Medizin

Zusatzbezeichnung Palliativmedizin
Pirmasens · Neuffer am Park

Termine online vereinbaren

Vitamin-C-Mangel

Hausärztliche Tipps

Vitamin C (Ascorbinsäure) gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen und kann somit kaum überdosiert werden. Es ist an vielen wichtigen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Als Antioxidanz übt es, wie auch die Vitamine A und E, Zellschutzfunktion aus, indem es aggressive chemische Verbindungen, sogenannte freie Radikale, abfängt und neutralisiert. Der Standard-Tagesbedarf beträgt ca. 40 - 60 mg. Durch folgende Faktoren kann der Tagesbedarf auf bis zu 300 mg erhöht werden:

  • schwere körperliche Arbeit
  • Krebserkrankungen
  • Infektionserkrankungen
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Leistungssport
  • Rauchen

Vitamin C ist enthalten in Obst (besonders in Hagebutten, Johannisbeeren, Zitrusfrüchten, Kiwis); Gemüse (Kartoffeln, Paprika, Tomaten) und in Leber. Durch Kochen kann der Vit. C-Gehalt der Nahrung herabgesetzt werden, weil Vit. C hitzeempfindlich ist. Auch längere Lagerung von Nahrungsmitteln bewirkt Vitaminverlust.

Vitamin C ist wichtig für

  • den Aufbau von Bindegewebe und Knochen.
  • die Eisenaufnahme und die Folsäureverwertung.
  • den Hormonstoffwechsel.
  • den Schutz vor Zellschädigungen (sog. Radikalfänger-Funktion).
  • den Erhalt der körpereigenen Abwehrkräfte.

Vitamin C-Mangel führt zu Skorbut. Als erste Symptome treten Abgeschlagenheit und Muskelschwäche auf. Weiterhin Blutungen in Haut, Zahnfleisch, Gelenken und Muskulatur. Es kommt zu Zahnfleischentzündungen, Ausfallen der Zähne sowie Blutarmut. Bei Kleinkindern kann es auch zu Störungen des Knochenwachstums kommen.

Vitamin C-Mangel tritt auf bei Fehlernährung sowie bei Magen-Darmerkrankungen, bei denen die Aufnahme von Vitamin C gestört ist.

Vitamin C-Überdosierung: Überschüssiges Vit. C wird einfach über die Niere ausgeschieden. Bei sehr großen Mengen besteht die Gefahr der Bildung von Nierensteinen.

Vitamin C-Präparate

Vit. C ist in zahlreichen Dosierungen und Darreichungsformen (z.B. Brausetablette, Pulver, Kapsel, Injektionsampulle)  erhältlich. Auch wird es in Kombination mit anderen Vitaminen, insbesondere den ebenfalls antioxidativ wirkenden Vitamine A und E. Außerdem sind Kombinationspräparate von Vitaminen und Vitalstoffen insbesondere zur Leistungssteigerung im Alter erhältlich.